Eistee in der Schwangerschaft

Eistee in der Schwangerschaft: Dos und Don’ts im Überblick

geschrieben von:
Sabine Rajchl

zuletzt aktualisiert am 13.04.2022
mit wissenschaftlichen Quellen belegt

Trinken ist wichtig – das gilt besonders in der Schwangerschaft und im Sommer! Einer der beliebtesten Durstlöscher: Eistee. Doch darf man Eistee in der Schwangerschaft trinken? Wir verraten dir die Antwort und geben hilfreiche Tipps für ausreichend Erfrischung im Sommer.

Das Wichtigste in Kürze

  • Konventioneller, also industriell hergestellter, Eistee enthält Zucker, Süßungsmittel und Koffein. All diese Bestandteile sind in einer Schwangerschaft eher zu vermeiden. Geringe Mengen sind aber – mit Ausnahme von Light-Produkten – in der Regel kein Problem.

  • Süßstoffe stehen in Verbindung mit einem erhöhten Risiko für Frühgeburten und sollten gänzlich vermieden werden.

  • Aus Kräutertees kannst du dir ganz einfach selbst einen Eistee herstellen! Spezielle Schwangerschaftstees sind auf deine Bedürfnisse abgestimmt und eignen sich dafür besonders gut.

  • Ob Zitrone, Melisse oder Sirup – abgekühlte Tees lassen sich ganz einfach weiter verfeinern und bringen Abwechslung.

Einführung: Trinken in der Schwangerschaft

Die DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) hat Handlungsempfehlungen für Schwangere veröffentlicht die dir dabei helfen, dich in der Zeit der Vorfreude richtig zu ernähren. Auch zum Thema Trinken hat die DGE etwas veröffentlicht. Für Schwangere gilt dieselbe Empfehlung wie für Erwachsene im Allgemeinen:

Trinke pro Tag etwa 1,5 Liter. Wenn es heiß ist und / oder du viel schwitzt, dann solltest du noch mehr Flüssigkeit zu dir nehmen. [1]

Bei der Frage „Wie viel trinken?“ musst du in der Schwangerschaft also nichts anderes beachten als in der Zeit zuvor. Bei der Frage „Was trinken?“ jedoch schon. Wasser ist in jedem Fall eine gute Wahl – jedoch verstehen wir sehr gut, wenn du zumindest ab und zu Lust auf mehr Geschmack hast. Auf der Suche nach einer leckeren Alternative hast du dich vielleicht schon mal gefragt „Darf ich in der Schwangerschaft Eistee trinken?“. Wir helfen dir bei der Beantwortung dieser Frage und verraten dir, was du unbedingt beachten solltest.

Eistee in der Schwangerschaft: Die Dos im Überblick

Schwangere schätzen als geschmackvolle Alternative zu Wasser besonders Tee. Speziell abgestimmte Kräutermischungen unterstützen das Wohlbefinden in der Schwangerschaft und schmecken gut. Im Winter ist ein warmes Getränk auch genau das Richtige. Im Sommer hingegen sehnen wir uns eher nach einer Abkühlung.


Dazu haben wir eine gute Nachricht: Aus Kräutertees kannst du ganz einfach selbst einen Eistee zaubern! Demnach ist die Antwort auf die Frage „Darf man Eistee in der Schwangerschaft trinken?“ ein ganz klares Ja! Mit unserer miapanda Anleitung gelingt es dir im Handumdrehen, ein erfrischendes und kühles Getränk zu genießen und gleichzeitig zu deinem Wohlbefinden beitragen.

Schritt 1: Tee wie gewohnt kochen

Bereite deinen Lieblingstee wie gewohnt und laut Anleitung zu. Am besten wählst du einen Tee frei von Koffein aus. Schwarztee und Grüner Tee sind daher weniger geeignet, Kräuter- und Früchtetees umso besser. Richte dich bei der Zubereitung nach den höheren Mengenangaben, damit du ein geschmackvolles Ergebnis erzielst. Lasse den Tee außerdem lieber länger als kürzer ziehen – durch die Abkühlung verliert der Geschmack an Intensität.

Schritt 2: Abkühlen lassen

Dann heißt es abwarten – aber noch nicht Tee trinken. Lass den Tee im Raum abkühlen und stelle ihn anschließend in den Kühlschrank.

Du hast es eilig? Dann gieße den warmen Tee in ein Glas mit ca. sechs Eiswürfeln und genieße sofort eine kühlende Erfrischung.

Schritt 3: Verfeinern

Wenn der Tee die gewünschte Temperatur erreicht hat, dann kannst du ihn noch geschmacklich verfeinern. Besonders beliebt sind Zitronenscheiben, frische Minze und Zitronenmelisse. Natürlich kannst du den Tee auch etwas süßen. Nimm dazu auf jeden Fall eine natürliche Option (Zucker, Honig oder Agavensirup) und verzichte auf künstliche Süßstoffe. Warum? Das verraten wir dir im Abschnitt „Don’ts bei Eistee in der Schwangerschaft“. Ein richtiges Eistee-Special kannst du mit Fruchtsirupen kreieren. 

Extra-Tipps für maximalen Genuss

Lasse den Tee in geschlossenen Behältern im Kühlschrank maximal drei Tage im Kühlschrank stehen. Außerdem ist es ratsam, den Eistee vor jedem Genuss gut durchzuschütteln.

SPECIAL-TIPP: Eistee-Würfel für spontanen Genuss

Bereite etwa die vierfache Menge des Tees mit Wasser zu und fülle das Ergebnis in eine Eiswürfelform. Wenn du spontan Lust auf einen kühlen Eistee hast, dann löse ein bis zwei Eiswürfel mit warmen Wasser auf.

Die besten Tees für deine Abkühlung

Wir von miapanda haben verschiedene Kräutertees aus 100 % BIO-Zutaten entwickelt. Diese enthalten Frauenkräuter aus bewährten Hebammen-Rezepturen sowie aromatische Zutaten. Damit ist jeder Schluck ein wohltuender Genuss! Wir stellen dir hier unsere Schwangerschaftstees vor und geben dir Tipps, wie du diese im Sommer als Eistee in der Schwangerschaft genießen kannst!

für die gesamte Schwangerschaft
für dein Wohlbefinden
mit u.a. Rooibos und Frauenmantel

Unseren Mama Zauber Tee kannst du an jedem Tag der Schwangerschaft genießen! Durch den hohen Rooibos-Anteil eignet sich unser Schwangerschaftstee besonders für die Zubereitung eines aromatischen Eistees. Unser Tipp: Frisches Zitronengras oder frische Melisse runden den Geschmack ideal ab.

für die letzten 6 Schwangerschaftswochen
auch für die erste Zyklushälfte
100 % BIO-Himbeerblätter

Dieser Tee für die letzten sechs Schwangerschaftswochen besteht zu 100 % aus BIO-Himbeerblättern. Unser Tipp: Frische Zitrone macht den abgekühlten Tee besonders erfrischend.

Wohlfühltee für die Schwangerschaft
mit Ingwer und Frauenkräutern
100 % BIO-Qualität

Mit unserem Übel Gut Tee startest du in die Schwangerschaft – egal ob heiß oder eisgekühlt. Unser Tipp: Gieße heißes Wasser über den Tee und füge ein Stück frischen Ingwer, in feine Scheiben geschnitten, hinzu. Frauen haben besonders mit Ingwer sehr viele gute Erfahrungen gemacht. Den abgekühlten Eistee kannst du mit Pfefferminze oder Melisse garnieren. 

Eistee in der Schwangerschaft: Die Don‘ts im Überblick

Industriell hergestellte Eistees zählen vor allem auf Grund des hohen Zuckergehalts nicht zu den empfehlenswerten Alternativen zu Wasser und sollten nur in Maßen genossen werden. Ein hoher Zuckerkonsum steigert das Risiko für Übergewicht und Herz- und Kreislauferkrankungen wie Bluthochdruck. [2] Light- und Diät-Eistees haben sich daher als vermeintlich gesündere Alternative etabliert. Doch sind diese in der Schwangerschaft eine gute Wahl?


Eine Studie zeigt eindeutig: Nein! In Dänemark wurden 60.000 schwangere Frauen untersucht. Das Ergebnis deckte einen Zusammenhang zwischen einem hohen Konsum von Diät-Limonade und einem erhöhten Frühgeburtenrisiko auf. Das Risiko stieg bereits ab einer Limonade pro Tag. Künstliche Süßstoffe sowie damit gesüßte Getränke sollten daher in der Schwangerschaft vermieden werden. [2]


Ein weiteres wichtiges Kriterium bei Eistee in der Schwangerschaft ist der Koffein-Gehalt: 200 mg Koffein pro Tag gelten als ungefährlich für Mama und Baby. Die Datenlage, welche negativen Folgen ein (erhöhter) Koffeinkonsum während der Schwangerschaft haben kann, ist leider sehr dünn. Im Zweifel gilt daher: Lieber weniger als mehr und nach Möglichkeit vollkommen darauf verzichten. [3]


Ob Pfanner oder Lipton Eistee in der Schwangerschaft, ob Pfirsich oder Zitrone – ein Blick auf die Verpackung hilft dir weiter, ob und wie viel Koffein konventionelle Eisteesorten enthalten. Daraus kannst du auch ableiten, wie viel Eistee in der Schwangerschaft unbedenklich ist. Wenn du sicher gehen willst, dann verzichtest du besser darauf und zauberst dir stattdessen selbst einen Eistee aus frisch gebrühtem Kräutertee.

Eistee mit Schwarztee in der Schwangerschaft ist nicht empfehlenswert. Schwarztee enthält von Natur aus etwa 30 bis 90 mg Koffein pro Tasse. Wenn du deinen Flüssigkeitsbedarf damit deckst, dann kommst du damit schnell über die empfohlene Maximalgrenze für Koffein.

Wir fassen die Don’ts bei Eistee in der Schwangerschaft nochmal für dich zusammen:

  • Konventioneller, industriell hergestellter Eistee ist auf Grund des hohen Zuckergehalts nur in Maßen zu genießen.
  • Light-Getränke solltest du in der Schwangerschaft gänzlich meiden.
  • Eistees mit Koffein bzw. aus Schwarztee solltest du vermeiden.

Fazit: So genießt du Eistee in der Schwangerschaft

Ob Koffein, Zucker oder Süßstoffe – industriell hergestellte Eisteesorten können verschiedene Zutaten beinhalten, die du in der Schwangerschaft eher meiden solltest. Unsere Empfehlung daher: Schnapp dir deinen Lieblingstee, lass ihn nach der Zubereitung abkühlen und genieße ihn mit Eiswürfeln und weiteren Extras wie einer Zitrone oder Melisse. Wenn du einen Schwangerschaftstee wählst, dann trägst du mit jedem erfrischenden Schluck zusätzlich zu deinem Wohlbefinden bei.

Teile diesen Beitrag!

Quellenverzeichnisse

[1] https://www.dge.de/ernaehrungspraxis/bevoelkerungsgruppen/schwangere-stillende/handlungsempfehlungen-zur-ernaehrung-in-der-schwangerschaft/ (letzter Abruf: 04.04.2022, 13:15)

[2] https://www.zentrum-der-gesundheit.de/bibliothek/partnerschaft-familie/schwangerschaft-uebersicht/fruehgeburten-softdrinks-ia (letzter Abruf: 04.04.2022, 13:20)

[3] https://www.apotheken-umschau.de/familie/schwangerschaft/ernaehrung/ist-kaffee-in-der-schwangerschaft-erlaubt-790859.html (letzter Abruf: 04.04.2022, 13:25)



Bildrechte

[1] © ji_images - stock.adobe.com

[2] © ANTONI SHKRABA - Pexels

[3] © Syda Productions - stock.adobe.com


Wir erstellen unsere Ratgeberartikel auf der Basis von wissenschaftlichen Quellen. Dennoch möchten wir darauf hinweisen, dass sich die Angaben in keinem Fall als Ersatz für eine professionelle, ärztliche Beratung oder Behandlung eignen. Die Inhalte von miapanda.de können und dürfen daher nicht verwendet werden, um selbst eine Diagnose zu stellen und/oder eine Behandlung zu beginnen.